RAUMBILDER – HOMO FABER

Von Stine Müller

Der schaffende Mensch, der seine Umwelt aktiv Verändert.

Kann man Kultur als ein Gesamtkunstwerk des Menschen deuten? Den Menschen als einen Schaffer, einen Künstler, seiner unmittelbaren Umwelt, als ein Ichbezogenes Wesen? Inwieweit müssen Wir Altes bewahren und Neues schaffen? Wir siedeln uns an, Wir bauen Architektur, Wir bauen Landschaft, Wir schaffen und Wir zerstören – um zu existieren. Wir bauen Unser Habitat, Wir schaffen Unsere Insel, Wir brauchen mehr Platz – um zu existieren? Wir entwerfen altes neu, Wir bewahren Identität, oder Wir schaffen eine neue. Ich Frage mich, ob es gut oder schlecht ist, dass wir so stark in unsere Umwelt eingreifen, vielleicht ist es auch keine Frage nach richtig oder falsch, sondern einfach eine Frage nach bewussterem Handeln, nach einem Hinterfragen von Handeln?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s